USB-Debugging auf gesperrtem Telefon aktivieren

USB-Debugging ist eine wertvolle Option, die Ihnen helfen kann, Probleme mit dem Telefonzugang zu lösen. Wenn es richtig ausgeführt wird, ermöglicht dieses Verfahren dem Benutzer, den Sicherheitsmechanismus zu umgehen und das mobile Gerät von außen zu entsperren. In diesem Artikel besprechen wir, wie Sie USB-Debugging aktivieren ohne Display, wenn das Telefon gesperrt oder beschädigt ist.

Author Avatar Vincent Revidierte:20/05/2022

Einige Smartphone-Nutzer sind vielleicht nicht mit der USB-Debugging-Option vertraut, aber diese Funktion kann in bestimmten Situationen äußerst wichtig sein. Sie soll den Zugriff auf das Handy im Entwicklermodus über eine USB-Verbindung ermöglichen, damit einige Anwendungen getestet oder einige Befehle ausgeführt werden können. Das ist der Hauptgrund, warum es in den meisten Fällen sinnvoll ist, diese Option auf Ihrem Android-Handy zu aktivieren.

Wenn Ihr Handy jedoch gesperrt ist, können Sie nicht auf den Startbildschirm zugreifen. In diesem Artikel finden Sie einige Informationen zu dieser Option und erfahren, wie Sie bei gesperrtem Telefon das USB-Debugging aktivieren ohne Display können.

Was können Sie mit USB-Debugging tun?

Im Wesentlichen ist USB-Debugging ein Prozess, bei dem ein Android-Handy an einen PC angeschlossen wird, so dass der Besitzer oder Entwickler es von außen steuern kann. Dies wird durch das Android SDK erreicht, das auf dem PC installiert sein muss, wobei ein USB-Anschluss zum Herstellen der Verbindung dient.

Wenn das USB-Debugging auf dem Telefon aktiviert ist, kann von einem Computer aus auf alle auf dem Telefon gespeicherten Informationen wie Protokolldateien, Kontakte oder persönliche Dokumente zugegriffen werden. Außerdem wird USB-Debugging häufig verwendet, um das Gerät zu rooten oder eine Debugging-Bridge einzurichten, es gibt also viele praktische Anwendungen dafür.

Die Aktivierung dieser Funktion könnte jedoch auch eine Sicherheitslücke darstellen, wenn das Telefon in die Hände einer böswilligen Person gerät. Deshalb sollte die Entscheidung, USB-Debugging zuzulassen, erst nach einer sorgfältigen Analyse Ihrer realistischen Bedürfnisse und Sicherheitsbedrohungen getroffen werden.

Wie kann man auf einem gesperrten Handy USB-Debugging aktivieren ohne Display?

Wenn Sie das USB-Debugging auf einem bereits gesperrten Gerät aktivieren möchten, müssen Sie einen Weg finden, die Sperre zu entfernen, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren können. Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Android-Telefon ohne gültiges Passwort zu entsperren, und für einige davon müssen Sie nicht einmal eine externe Software herunterladen. So aktivieren Sie das USB-Debugging auf einem gesperrten Telefon:

Schritt 1. Entsperren Sie Ihr Telefon

Der vielleicht einfachste Weg, die Sperre zu umgehen, ist die Verwendung der Funktion “Passwort vergessen”, die auf folgende Weise aktiviert werden kann:

  1. Versuchen Sie mehrmals, ein falsches Passwort in den Sperrbildschirm einzugeben.
  2. Wenn die Schaltfläche Passwort vergessen erscheint, tippen Sie auf sie.
  3. Verwenden Sie die mit dem Telefon verbundenen Google-Anmeldedaten, um sich anzumelden.

Das taugt aber nur zu den Handys mit einem System von Android 4.4 oder niedrigeren Versionen

Alternativ können Sie eine spezielle Software herunterladen, mit der Sie Ihr Handy entsperren können. Es gibt mehrere Produkte, auf die diese Beschreibung zutrifft, darunter DroidKit von iMobie, das sich in dieser Rolle als sehr effektiv erwiesen hat. Damit können Sie alle Handy-Bildschirmsperren aufheben, auch die von Google bei Samsung. Einige dieser Methoden löschen jedoch möglicherweise persönliche Daten, die auf dem Gerät gespeichert sind.

DroidKit

  • Bildschirm ohne Passwort in wenigen Minuten entsperren
  • Mehr als 20.000 Modelle von Android-Handys und -Tablets werden unterstützt
  • Keine Kenntnisse erforderlich, nur ein paar einfache Klicks, um das Problem zu lösen.

Herunterladen für Win100% sauber und sicher

Herunterladen für Mac100% sauber und sicher

Gratis Herunterladen * 100% sauber und sicher

Schritt 2. Aktivieren Sie USB-Debugging auf Android

Sobald Sie Zugriff auf das Telefon haben und das Hauptmenü aufrufen, müssen Sie die Option zum Aktivieren des USB-Debugging manuell aktivieren. Gehen Sie wie folgt vor;

  1. Öffnen Sie „Einstellungen“ auf Ihrem Handy.
  2. Navigieren Sie durch das Menü, indem Sie „Über das Telefon/Telefoninfo“ und dann „Buildnummer“ wählen (Sie müssen hier Buildnummer mehrere Male drücken).
  3. Dann gehen Sie zurück zu „Einstellungen“.
  4. Rufen Sie „Entwickleroptionen“ auf > Aktivieren Sie „USB-Debugging“.
Entwickleroptionen aktivieren

Entwickleroptionen aktivieren

Wie aktiviere ich USB-Debugging, wenn das Telefon kaputt ist?

Wenn das Telefon physisch beschädigt ist und nicht reagiert und das USB-Debugging nicht vorher aktiviert wurde, benötigen Sie möglicherweise eine spezielle Ausrüstung, um dieses Problem zu lösen. OTG-Adapter können verwendet werden, um Zugang zu defekten Telefonen zu erhalten und das USB-Debugging von einem anderen Gerät aus zu aktivieren. Dieses praktische Gerät kann in das Telefon eingesteckt und mit einer Maus verbunden werden, die dann als Eingabegerät für das Smartphone verwendet werden kann. Unter der Voraussetzung, dass der Bildschirm noch funktionsfähig ist, sollte diese Einrichtung dem Benutzer ermöglichen, alle zum Einschalten des USB-Debugging erforderlichen Vorgänge auszuführen.

Allerdings unterstützen nicht alle Smartphone-Modelle OTG-Adapter, und selbst bei denjenigen, die OTG unterstützen, muss der Benutzer seine Zustimmung geben. Um zu überprüfen, ob Ihr Telefon mit OTG-Kabel funktioniert, stecken Sie es einfach in den USB-Steckplatz und warten Sie, ob ein Pop-up-Fenster auf dem Bildschirm erscheint.

Samsung OTG

Samsung OTG

Kann ich das USB-Debugging im Wiederherstellungsmodus aktivieren?

Man mag es kaum glauben, aber die Aktivierung des USB-Debugging ist auch dann möglich, wenn sich das Telefon im Wiederherstellungsmodus befindet. Tatsächlich ist dies eine bequeme Methode, um einen Neustart eines gesperrten Telefons zu erzwingen oder die darauf gespeicherten Daten zu retten. Im Wiederherstellungsmodus können Sie das USB-Debugging aktivieren, auch wenn es ursprünglich nicht erlaubt war, und so den Schutzmechanismus umgehen. Da die Prozedur zu einem vollständigen Datenverlust führen kann, wird dringend empfohlen, ein Android-Backup zu erstellen und dann den Workaround zu starten.

Sobald Sie in den Wiederherstellungsmodus gelangen, müssen Sie die Lautstärketaste mehrmals drücken, bis Sie die Option Daten zurücksetzen/Werkseinstellung finden. Nachdem Sie bestätigt haben, dass Sie das Löschen der Daten akzeptieren, wird das Telefon neu gestartet und der Passwortschutz ist nicht mehr aktiv, wenn es wieder online geht. Bei einigen neueren Android-Telefonen ist jedoch möglicherweise die FRP-Funktion (Factory Reset Protection) installiert, und es kann schwieriger sein, sie mit dieser Methode zurückzusetzen.

Fazit

USB-Debugging kann oft die Rettung sein und ermöglicht es Ihnen, technische Probleme mit Ihrem Handy zu lösen. Dies kann eine Option des letzten Auswegs sein, da sie auch dann durchgeführt werden kann, wenn das Telefon kaputt oder gesperrt ist. Mit USB-Debugging können Sie das Telefon entsperren, eine Sicherungskopie erstellen oder das Gerät rooten. Nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, wissen Sie, wie Sie diese Option auf Ihrem Handy unabhängig von den Umständen aktivieren können.

Author Avatar
Vincent Twitter Share Facebook Share

Mitglied des iMobie-Teams sowie ein Apple-Fan. Ich helfe gerne mehr Benutzern bei der Lösung verschiedener Arten von iOS- und Android-bezogenen Problemen.

Zurück zum Anfang-Icon